KörperErwachen Blog

Artikel und Beiträge

Wie alles begann – Meine erste Wahnsinns Erfahrung

von | 6 Jun, 2017 | Berührung

Die Bezeichnung „Verdauungs-Apparat“ oder „Bewegungs-Apparat“ war mir schon bekannt, doch als ich Anfang der 80er Jahre meine erste Massageausbildung machte, hab ich dies am eigenen Leib erfahren. Man hat versucht mir beizubringen, dass der Mensch eine Maschine ist, und aus verschieden Apparaten zusammengesetzt ist. Und ich musste dann lernen wie die einzelne Teile des Bewegungsapparats funktionieren, welche Namen sie haben, und das auch noch auf Lateinisch. Aber damit nicht genug: ich wurde angewiesen diese lateinischen Muskeln nach genauer Vorgabe zu klopfen, walken, kneten, schrubben… eben einen Apparat zu behandeln.

Ich dachte ich sei im falschen Film. Ich hatte mich damals schon mit Ganzheitlichkeit, Spiritualität und Heilkunde befasst, hatte Meditationserfahrung und ich wollte lernen, Menschen wirklich zu berühren, ihre inneren Heilkräfte zu fördern, die Ganzheitlichkeit mit meinen Händen zu vermitteln.

Und nun landete ich in dieser Maschinenwerkstatt, wo es um ganz was anderes ging, vorwiegend um Reparatur. Wo waren die seelischen Aspekte, wo die Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche, wo das Einfühlen und Mitfühlen in dieses wundersame Wesen Mensch?

Ich war im Dauerschock, und doch hab ich es zu Ende gebracht. Ich musste dafür aber meine Herzenssachen opfern, hab mich einfach abgespalten, mein Inneres so gut es ging weggeschoben, Gefühle vergraben.

Ich war in einer Hochburg des mechanistischen Weltbilds gelandet, so als ob mich das Leben aus irgendeinem Grund, der mir damals noch nicht klar war, in diese „Wahnsinnsschule“ gesteckt hatte. Der Geist des alten Newton mit seiner Aussage „das Universum ist eine gut geölte Maschine“ war unausgesprochen im Raum und die Erkenntnisse von Descartes, dass Materie und Geist nichts miteinander zu tun haben, war hier unhinterfragtes Gesetz. Der ganz normale Wahnsinn.

Du denkst jetzt vielleicht: ja das war vor fast 35 Jahren, heute ist doch alles anders. Denkste!!!

Hat sich wirklich was verändert?

Jedenfalls waren das meine ersten, ich würde sagen prägenden Erfahrungen mit Massage. Und ich hab gelitten, kann ich dir sagen. Aber die Schule hat es doch nicht geschafft mich zur Maschine zu machen, zum Massageapparat. Ganz im Gegenteil. Das Erlebnis hatte mich schmerzlich erfahren lassen, welch menschenverachtende Art die mechanische Sicht in sich birgt, wieviel Gewalt damit verbunden ist und sich in der Behandlung niederschlägt.

Aus heutiger Sicht bin ich dankbar für diese Erfahrungen, da sie wesentlich dazu beigetragen haben die Achtsamkeitsmassage® zu entwickeln. Aus diesen schmerzlichen Erfahrungen der Abspaltung, des Getrennt-Seins, der kühlen Distanz, des unbewussten Funktionierens, ist eine Kraft entstanden, die zu einer jahrzehntelangen leidenschaftlichen Erforschung der ganzheitlichen Zusammenhänge im Menschen geführt hat. Die dabei gewonnen Erkenntnisse über die Heilkraft der Achtsamkeit und des Mitgefühls, über die Zusammenhänge frühkindlicher Bindungserfahrungen auf die Persönlichkeit, über die Bedeutung achtsamer Berührung für inneres und spirituelles Wachstum, flossen in die Entwicklung der Achtsamkeitsmassage® ein.

Menschen die sie erfahren und auch erlernen konnten, wissen von ihrer tiefgreifend transformativen Wirkung. Die Berichte der Teilnehmer in unseren Seminaren erstaunen uns immer wieder selbst. Wenn sie von tiefer Seelenberührung sprechen, oder von Erfüllungen, auf die sie schon ein Leben lang gewartet haben, oder von bisher noch nie in dieser Tiefe erfahrenen Stille usw., erfüllt es uns, meinen Sohn Daniel und mich, mit tiefer Dankbarkeit.

Manchmal muss ich dann schmunzeln, wenn ich an meine erste Ausbildung denke, und die Erinnerungsbilder vom Klopfen, Walken, Kneten, Schrubben und von lateinischen Muskeln ziehen vorbei, wie in einem Kuriositätenkabinett aus Absurdistan.

Schau dir unser Video dazu an, vielleicht kannst du dabei spüren von was ich spreche. In unserm Buch „Tief Berührt“ gibt es Ausführliches zu dem Thema.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber wenn du genug hast vom „Speisekarten lesen“ und dein Appetit und die „Lust zum Essen“ überhandnimmt, dann komm in unser Seminar und lass dich tief berühren.

☀ Herzliche Grüße von Andreas

Achtsamkeit Kurs

KOSTENFREIER Achtsamkeit Online Kurs

Wie du Achtsamkeit im Alltag integrierst und sich Tiefe in deinem Leben offenbaren kann
Jetzt anmelden!
Tribe

Tief Berührt – Das Buch

Nächste Seminare Achtsamkeitsmassage

Mrz
20
Fr
2020
ganztägig Innsbruck 2020
Innsbruck 2020
Mrz 20 – Apr 26 ganztägig
Referenten: Andreas Stötter (1 Unterrichtstag), Daniel Stötter (5 Unterrichtstage) Kursdauer:  6 Tage insgesamt Termin: 20. bis 22. März und 24. bis 26. April 2020 Kurszeiten: jeweils von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr Kosten:  690 €[...]
Mai
7
Do
2020
ganztägig Neustift/Südtirol 2020
Neustift/Südtirol 2020
Mai 7 – Mai 23 ganztägig
Referenten: Andreas Stötter (1 Unterrichtstag), Daniel Stötter (5 Unterrichtstage) Kursdauer: 2 Wochenenden (6 Tage insgesamt) Termin: Do. 07. bis Sa. 09. Mai und Do. 21. bis Sa. 23. Mai 2020 Kurszeiten: jeweils von 9.00 bis[...]
Andreas Stötter

Andreas Stötter

Durch meine jahrzehntelange leidenschaftliche Suche nach spiritueller Tiefe und Selbsterkenntnis, hat mich das Leben schon sehr früh zu meinen Lebensthemen geführt.
weiter in die Tiefe