agsdi-leaves

NEU! Ab Herbst 2020

Körper Erwachen Jahrestraining

Dein Körper als Tor zur Tiefe deiner Selbst

Mit Andreas, Verena und Daniel

Einleitung von Andreas

Letztendlich, und in der Tiefe des Herzens, sucht jeder Mensch in all seinem Streben nach Glück, Erfüllung, Frieden und Liebe. Diese ewige Suche treibt uns nach Außen in die Welt der Dinge.

„Irgendwo da draußen, außerhalb von mir, muss es sein, muss das Glück versteckt sein!

Irgendwann in der Zukunft werde ich es finden!

Ich muss nur noch…

und dann werde ich es bekommen, wenn ich erst… erreicht habe…

…ja, dann werde ich glücklich sein“.

Und wir suchen und kämpfen und warten und warten, auf die Traumprinzessin, den Traumjob, die Traumfamilie, das Traumhaus… und rennen und rennen und vergessen dabei unseren tiefsten Wunsch.

Da war doch mal was?

Das Rennen und Suchen und Kämpfen wird zum Zwang, zur Trance. Die nagende Unruhe, der tiefe Mangel, das Getrennt-Sein, das „sich nicht ganz fühlen“ aber bleibt, hartnäckig, gut verdeckt, hinter Masken und Rollen.

Als scheinbar einziger Ausweg, bleibt meist nur die Flucht in ein kühles und dumpfes Nicht-Fühlen. Nun kann uns nichts mehr berühren, wir sind unberührbar dem Leben gegenüber geworden und leben in unserer scheinbar sicheren kühlen Kopfwelt.

Bekannt?

Wenn du…

  • die Nase restlos voll hast, vom „Traumweltwunschdenken“
  • wenn du schmerzlich erkannt hast, dass es da „draußen“ nicht wirklich zu finden ist
  • wenn du einfach müde bist, vom Kämpfen
  • und dich wieder berühren lassen und für einen Moment innehalten willst, um deine Aufmerksamkeit nach innen zu richten

…dann bist du hier, in unserem KörperErwachen Jahrestraining

möglicherweise richtig!

Es geht darum den Spuren nach innen zu folgen, die Fährten aufzunehmen, die seit Menschengedenken von einigen Wenigen gelegt wurden, um die unentdeckte Welt in deinem Inneren zu erforschen.

Könnte es sein, dass das Juwel darin vergraben ist?

Das wollen wir gemeinsam herausfinden! 

Dabei werden wir auch auf starke Winde stoßen, die die Spuren zu deinem Herzen schon lange und immer wieder verwehen, die dich davon abhalten zu deinem wahren Kern zu kommen. Und wir werden gemeinsam auf diesen Winden reiten und uns tiefer geleiten lassen.

Du hast vielleicht schon Vieles ausprobiert, hast Bücher gelesen, positiv gedacht, Glaubenssätze umprogrammiert, richtig Wünschen gelernt, Seminare besucht, warst in Therapie, hast meditiert und warst bei Yogis und Schamanen.

Ja, doch, das Ganze hat schon was gebracht.

Zumindest bist du bewusster und vielleicht gelassener geworden. Doch dieses innere Brennen, diese Suche nach etwas Tieferem, nach der wirklichen Erfüllung, ist immer noch da. Hartnäckig und nicht so einfach zu löschen. Und du fragst dich vielleicht:

Woran liegt es, dass ich mich nicht wesentlich verändert habe? Und was habe ich übersehen?

Die Antwort darauf kommt möglicherweise in Form einer Eingebung, vielleicht auch im Traum oder durch intensives Erforschen der begangenen Wege.

Doch wie Einstein schon gesagt haben soll…

…ist ein Problem nicht mit demselben Bewusstsein zu lösen, durch welches es entstanden ist.

Hier ist ein Sprung notwendig, in eine völlig neue Sicht, in ein neues, noch nicht erforschtes und begangenes Gebiet. Der Anstoß dazu kommt dann meist von außen.

Vielleicht ist das KörperErwachen Jahrestraining dieser Anstoß. Vielleicht ist der Körper der Schlüssel, an den du bist jetzt nicht gedacht hast.

Im „KörperErwachen Jahrestraining“ wird die Weisheit des Körpers in den Prozess der Selbsterforschung und Selbstentdeckung miteinbezogen. Geistige Bewusstseinsarbeit wird mit achtsamer Körperarbeit verbunden. Dies bedeutet nicht nur eine Verknüpfung von Körper und Psyche im herkömmlichen Sinne, sondern schließt einen erfahrbaren und erlebbaren Erkenntnisprozess mit ein, der in die Tiefen des Zellgedächtnisses hineinwirkt. Das Training birgt somit ein enormes Wachstumspotenzial in sich und kann einen tiefgehenden Transformationsprozess auslösen.

Seit nunmehr 30 Jahren sind wir den inneren Spuren gefolgt, mit Irrwegen und doch sind wir beharrlich weitergegangen.

Wir können dir ein Stück des Weges Fährtenleser und Wegbegleiter sein.

Wir haben ein paar nützliche Instrumente gefunden, wie die Hakomi-Methode, eine erfahrungsorientierte Psychotherapie, die mit Achtsamkeit und Präzision Selbsterforschung praktiziert, die Insightouch-Methode, verschiedene Methoden der achtsamen Körperarbeit, und Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Lehre der Nicht-Dualität, die dich in der Tiefe berühren können.

Wir haben über die Jahre erfahren, dass die Menschen, die zu uns in die Kurse, Seminare und Ausbildungen kommen, zunächst daran interessiert sind, eine Methode zu erlernen.

Wenn sie dann durch unsere Körperarbeit eine tiefe innere Berührung erleben, erwacht meist eine Sehnsucht, tiefere Ebenen ihres Seins zu erforschen.

Sie wollen dann wissen, welches schlummernde Potenzial in den Tiefen ihres Selbst darauf wartet entfesselt zu werden und welche Mechanismen dieses Erwachen verhindert.

Und so haben wir ein System entwickelt, welches sich dieser tieferen Suche annimmt und mit dem wir, Verena, Daniel und Ich, Menschen auf ihren Weg zu sich selbst begleiten dürfen.

Im KörperErwachen Jahrestraining hast du die Möglichkeit, an einem Gruppenprozess teilzunehmen, welcher über ein Jahr geht. Dabei gibt es mehrere Ansätze und Methoden, die ineinanderwirken.

Ansätze und Methoden

Im KörperErwachen Jahrestraining kommen bewusstseins-, achtsamkeits-, erfahrungs- und körperorientierte Ansätze und Methoden zum Einsatz und werden miteinander verknüpft, um dich auf vielen Ebenen zu unterstützen, deinen Weg zu deinen inneren Quellen zu finden und zu aktivieren.

Ins Training fließen Erkenntnissen aus der Bindungsforschung, Entwicklungspsychologie, Bewusstseins- und Achtsamkeitsforschung, Traumaforschung, Neurobiologie und jahrzehntelange Praxiserfahrung in Lehre und Therapie mit ein.

Achtsamkeits-Praxis

AchtsamkeitsMassage & Körperarbeit

Erfahrbare Charakterkunde

Schweige-Retreat

All dies wird zu einem organischen Ganzen verwoben und erfahrbar gemacht. Wir setzen die verwendeten Methoden seit vielen Jahren in unserer Arbeit ein, und sie sind, in der Verbindung, mächtige Instrumente zur Transformation.

Achtsamkeitspraxis

Die Kraft der Achtsamkeit zieht sich wie ein roter Faden durch das Training und ist somit unser Basisinstrument auf der Reise nach innen.

Achtsamkeit ist eine natürliche Geisteshaltung und bedeutet bewusste, nicht-wertende Aufmerksamkeit und ein Sehen der Dinge, wie sie sind. Sie beinhaltet unmittelbar präsent im gegenwärtigen Augenblick zu sein, im Hier und Jetzt, ohne durch den Filter des denkenden Geistes das Erlebte zu etikettieren, zuzuordnen oder zu interpretieren. Dieser für die meisten Menschen äußerst seltene Zustand, unterscheidet sich wesentlich vom Alltagsbewusstsein, in dem der denkende Geist permanent mit Zukunft oder Vergangenheit beschäftigt ist, interpretiert, wertet, vergleicht, einordnet usw.

Achtsamkeit ist somit eine Transzendierung des „Dauer-Radios im Kopf“. Der ständig aufgewühlte Gedankenstrom kommt zur Ruhe und wird zum stillen Fluss. Dieses „Sein-Lassen“ der Dinge im Außen wie im Innen, wird als tiefe Gelassenheit und Verbundenheit erlebt, und wird durch vertiefende Praxis als Mitgefühl empfunden.

Dieses intentionslose Sehen, auch als innerer Zeuge benannt, kann wie aus einer Distanz, das Objekt seiner Wahrnehmung betrachten, in Stille und Klarheit. In Achtsamkeit werden wir nicht in das Beobachtete hineingesogen, wir sind nicht damit identifiziert. Das Wunder dabei ist, dass dieses intentionslose, fühlende Sehen, das Gesehene verändert.

AchtsamkeitsMassage & Körperarbeit

Das fehlende Glied auf dem inneren Weg ist meist der Körper. Die geistige Arbeit allein reicht nicht aus. Ein Bewusstwerden unserer inneren Mechanismen ist zwar eine wichtige und notwendige Voraussetzung für Veränderung, jedoch ohne die Weisheit des Körpers miteinzubeziehen, ist tiefe Transformation nicht möglich. Achtsame Berührung spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Die ersten und wichtigsten Erfahrungen in deinem Leben sind Bindungserfahrungen. Wir sind von Anfang an gebunden und von der Bindung mit unserer Bezugsperson, meist unserer Mutter, abhängig.

Die frühesten Bindungs-Erfahrungen in unserm Leben sind laut pränataler Psychologie, Säugling- und Bindungsforschung die wichtigsten und prägendsten Erfahrungen. Hier geht es vorwiegend um die Befriedigung der Grundbedürfnisse nach Sicherheit und Nahrung. Mit Nahrung ist nicht nur die Ernährung gemeint, sondern emotionale Nahrung, und dabei ist die Liebe das wichtigste „Grundnahrungsmittel“. Werden diese Ur-Bedürfnisse befriedigt, speichert sich dies, mit all den dazugehörigen Empfindungen und Gefühlen in das Körpergedächtnis ein und wird in den Wachstumsprozess eingewoben. Hier werden die Weichen für die folgende Entwicklung gestellt.

Werden diese frühkindlichen Erfahrungen mit viel Fürsorge, Achtsamkeit und Liebe erlebt, dann entsteht im Kind ein Gefühl des Urvertrauens, der Sattheit und Fülle. Diese zutiefst körperlichen Erfahrungen bilden somit das Fundament für die Körperentwicklung, Hirnentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung. Als unbewusste Basisprägungen sind sie ein Leben lang wirksam, zeigen sich als Grundstimmung oder Temperament und beeinflussen unser Fühlen, unser Denken und unser Handeln, also unser gesamtes Leben. Es entstehen Sicherheit, Urvertrauen, Achtsamkeit, Mitgefühl und die Fähigkeit zu lieben.

Diese frühe Bindung drückt sich hauptsächlich durch Berührung und Körperkontakt aus. Über den Körperkontakt durch unsere Mutter, bekommen wir die wesentlichsten Informationen über die Welt, in die wir hineingeboren sind, übermittelt. Diese ersten Informationen über Berührung prägen sich tief in unseren Körper und unsere Psyche ein. Ob wir uns geborgen und willkommen fühlen oder nur geduldet oder sogar abgelehnt, ob die Welt ein sicherer Ort ist oder ein Ort voller Gefahren, hängt von der Berührungsqualität der sprechenden Hände der Mutter in der erste Lebensphase ab und ist ausschlaggebend für den Start und den weiteren Verlauf unseres Lebens.

Bleibt dieses grundlegende Berührungsbedürfnis unbefriedigt, können sich schon als Säugling extreme Ängste entwickeln, die zu ernsthaften Störungen der grundlegenden physiologischen Körperfunktionen und zu einer eingeschränkten Persönlichkeits-entwicklung führen können. Dieser frühe Berührungsdialog bestimmt und entscheidet im weiteren Verlauf des Lebens mit darüber, wie abgetrennt oder verbunden wir uns mit uns selbst und unserem Umfeld fühlen.

Die gute Nachricht ist: Durch das Prinzip der „korrigierenden Erfahrung“, können früh erfahrene und geprägte Persönlichkeits-Muster regelrecht überschrieben werden. Was damals nicht möglich war, kann wieder korrigiert werden. Im KörperErwachen Jahrestraining setzen wir achtsame Berührung ein, um diese frühen Defizite zu überschreiben bzw. zu korrigieren.

Die Berührungsarbeit beinhaltet Achtsamkeitsmassage, eine Meditation in Bewegung und Berührung, eine fließende Massage, die absolut keiner Techniken bedarf.

Als Basis-Praxis für Achtsamkeitsmassage und andere Methoden nutzen wir „Tandava“, eine alte Praxis aus dem kaschmirischen Shivaisums, wie sie durch Daniel Odier gelehrt wird. Es ist eine Meditation in Bewegung, ein Yoga, welches keine fixierten Körper-Stellungen lehrt, sondern eine frei fließende, intuitive Bewegungsarbeit, ein Tanz, der einfach entsteht.

Dabei wird die Räumlichkeit des Körpers mehr und mehr entdeckt und dadurch die fixierte Vorstellung von Grenzen im Körper hinterfragt. Es ist eine sehr intensive und vertiefte Achtsamkeits-Praxis und lehrt die Wahrnehmung der Realität als reine Vibration (Spanda) und grenzenloser Raum. Tandava kommt aus einer alten Tradition des kaschmirischen Shivaismus, ein tantrischer Weg zur Entdeckung der nondualen Realität über die sinnliche Erfahrung und über das Entdecken und Erforschen des Lebens in der unmittelbaren Erfahrung in der Gegenwart.

Zudem nutzen wir Aspekte aus verschiedenen Ansätzen der Körperarbeit wie z.B. der hawaiianischen Körperarbeit und auch einfache Berührungen, die an Elementen aus der Hakomi-Methode angelehnt sind. Sowohl der Empfangende als auch der Gebende versetzten sich in den Zustand der Achtsamkeit.

Hinweis: Das Basis-Seminar in Achtsamkeitsmassage ist im Jahrestraining vollständig integriert.

Erfahrbare Charakterkunde

Der eine wird seine Wut herausbrüllen, wenn er erfährt, dass sich sein Partner neu verliebt hat, der andere wird bewusstlos zusammensinken, der dritte schweigen, und der vierte resigniert erklären, dass er sowas schon immer kommen sah. Wie ein Mensch sich in bestimmten Situationen verhält, hängt nie vom Zufall ab, selten von Vernunft oder Gefühlen, sondern fast immer davon, welcher Charakter-Körpertyp bei ihm am stärksten ausgeprägt ist.

Spätestens seit die Bioenergetik den Körper als „Retter der Seele“ wiederentdeckt hat, hat die Auseinandersetzung mit Körpersprache und Charakterkunde in vielen ganzheitlichen Therapieverfahren einen wichtigen Stellenwert eingenommen.

Was ist nun Charakter?

Charakter ist im Sinne der Hakomi-Methode eine psychisch-emotionale Überlebensstrategie, um schmerzhafte Zustände zu vermeiden und angenehme Zustände zu stärken. In diesem Sinne ist Charakter eine Anpassungsstrategie an äußere und innere Realitäten.

Charakter ist also nicht das, was ich in der Tiefe und in Wahrheit bin, sondern ein erlerntes und notgedrungen angeeignetes Muster, oder eine Strategie, um zu bekommen was ich brauche und um zu vermeiden, was ich nicht will oder vor dem ich Angst habe. Demnach ist die Charakterstrategie als notwendiger positiver Überlebensmechanismus zu betrachten.

Zum Problem wird die Strategie erst im Laufe der Jahre, wenn sie zur Identität wird, zum eigenen Ich, wenn wir uns völlig mit den Charakterstrategien identifizieren, wenn unsere Charakter-Rollen und Masken beginnen, ein Eigenleben zu führen und das wahre Ich verloren geht. Damit beginnt die Macht des Charakters unser Leben zu bestimmen und wir sind mehr und mehr diesen Mechanismen ausgeliefert und leben wie ferngesteuert, von diesen erlernten und programmierten Mustern.

Die Methode der Charakterkunde soll nicht dazu gedacht sein, Menschen in Schubladen zu stecken oder abzustempeln, sondern Menschen und sich selbst besser zu verstehen, als beste Voraussetzung für Selbstmitgefühl.

Schweige-Retreat

Entdecke die Kraft der Stille in Dir.

Kennst du das auch? Es schwirren dir tausend Gedanken durch den Kopf, ständig plappernd, kommentierend, kritisierend, von einem Thema zum andern hüpfend, wie ein wild gewordener Affe, der von Ast zu Ast hüpft, ohne dass du eine Möglichkeit hast, da auszusteigen? Ist dieser Lärm im Innen, in deinem Kopf womöglich störender für dich, als der Lärm im Außen? Wird dieser Affengeist mit seinem Affentempo je zur Ruhe kommen? Wie ist es möglich, dass dieser unruhige Geist so viel Macht über unser Leben hat und entscheidend daran beteiligt ist, wie wir uns fühlen? Möchtest du herausfinden welche Kräfte diese wildgewordene Stimme in deinem Kopf ständig antreiben? Möchtest du wissen wer oder was du jenseits deiner Gedanken bist? Verspürst du auch diese Sehnsucht nach einem stillen Geist und nach inneren Frieden?

Im Schweige-Retreat geht es genau um diese und ähnliche Fragen und Themen.

Wir werden einerseits gemeinsam herausfinden welche Mechanismen Stille und Frieden verhindern und andererseits dir Mittel zur Hand geben, um innere Stille tief zu erfahren. Du hast dabei die Möglichkeit mit deiner ureigenen Quelle der inneren Stille in Berührung zu kommen. Vielleicht kannst du erahnen, dass ein Leben aus dieser Quelle der Stille eine andere Qualität hat, als ein Leben, das vom Affengeist dominiert ist.

Aber Achtung! Das Resultat kann eine radikale Umkehr zum Wesentlichen und eine tiefgreifende Veränderung in dir selbst bewirken und vielleicht kannst du deinen ureigenen inneren spirituellen Raum entdecken und berühren.

Deine Wegbegleiter

Andreas, Verena und Daniel

Seit über dreißig Jahren begleiten wir Menschen auf ihren Weg zu sich selbst. Wir haben über die Jahre erfahren, dass die Menschen die zu uns in die Kurse, Seminare und Ausbildungen kommen, zunächst daran interessiert sind, eine Methode zu erlernen. Wenn Sie dann durch unsere Körperarbeit eine tiefe innere Berührung erleben, erwacht meist eine Sehnsucht tiefere Ebenen ihres Seins zu erforschen. Sie wollen dann wissen, welches schlummernde Potenzial in den Tiefen ihres Selbst darauf wartet entfesselt zu werden und welche Mechanismen dieses Erwachen verhindert.

Und so haben wir ein System entwickelt, welches sich dieser tieferen Suche annimmt und mit dem wir Menschen auf ihren Weg zu sich selbst begleiten dürfen. Das „Dranbleiben“ über ein gesamtes Jahr, erleichtert und vertieft den Selbstfindungsprozess enorm.

Andreas Stötter

Durch meine jahrzehntelange leidenschaftliche Suche nach spiritueller Tiefe und Selbsterkenntnis, hat mich das Leben schon sehr früh zum Thema Meditation und Achtsamkeit geführt und ist zu meinem Lebensweg geworden.

Seit meinem 17. Lebensjahr durfte ich unterschiedliche Wege zur Stille und Tiefe beschreiten und kennenlernen.

Als Masseur, Körpertherapeut, Psychotherapeut (Hakomi), als Lehrer, Wissenschaftler und Buchautor hatte ich die wunderbare Möglichkeit meinen leidenschaftlichen spirituellen Weg auch im Berufsalltag zu leben.

Durch viele selbst erfahrene Meditations- und Schweigeretreats, Seminare und Kurse, durch meine langjährigen Therapie-Ausbildungen und nicht zuletzt durch die jährlichen langen Aufenthalte in Indien, kann ich aus einer Fülle an Erfahrungen schöpfen, um Menschen auf den Weg zu sich selbst zu begleiten.

Verena Mayr

Die tiefen mystischen Erfahrungen die ich als Kleinkind erfuhr, beeinflussten und prägten meinen Lebensweg. Diese Erfahrungen führten mich auf die intensive Suche nach Selbsterkenntnis.

Mit meinem dreißigsten Lebensjahr vollzog sich ein radikaler Lebenswandel der einen Wohnort- und Berufswechsel beinhaltete. Dies ermöglichte mir, dieses innere intensive ‚brennen‘ in mir das diese intensive spirituelle Suche hervorrief, in mein Berufsleben zu integrieren. So konnte ich meine persönlichen Interessen an Themen mit meinem Berufsalltag zusammenführen.

Als Masseurin, Körpertherapeutin und Lehrerin hatte ich nun die Möglichkeit in Einzelbegegnungen und in Gruppen meine Erfahrungen einzubringen und zu vertiefen.

Dieses innere Feuer führte mich in verschiedene Ausbildungen und Kurse, zu Schweige-Retreats und in eine Mysterien-Schule wo dieses Feuer sehr genährt und weiter entfacht wurde. Die jährlichen Aufenthalte in Indien und in der sommerlichen Bergwelt der Stille sind reine Nahrung für dieses Feuer in mir.

Menschen ein Stück ihres Weges zu begleiten und zu sehen wie sie sich aus ver-wickelten Zuständen wieder ent-wickeln und dieses Erblühen des Mensch-Seins zu bezeugen, das ist eine wahre Freude für mich.

Daniel Stötter

Ich glaube es war ein großes Glück für mich, in einer Familie aufzuwachsen, die für alles offen war, was Mysterien im Leben betrifft. Mystisches und Spiritualität lagen also schon seit meiner Kindheit in der Luft.

Durch spontane tiefe Einsichten in die Natur des Mysteriums Leben, und die klare Unterstützung seitens meines Vaters, kam ich schon sehr früh in Kontakt mit dem einzigartigen Weg, den mein Vater schon ein großes Stück vorgegangen war.

Ich entdeckte immer mehr das Potenzial in mir, das Juwel der Verbindung von Achtsamkeit und Berührung an andere weiterzugeben und es in die Welt hinaus zu tragen. Wir gaben dem Weg der achtsamen Berührung den Namen Achtsamkeitsmassage und veröffentlichten das Buch „Tief Berührt – Die Kunst der Achtsamkeitsmassage“. Seit dem erblickt unsere Herzensvision immer mehr das Licht der Welt.

Meine besondere Leidenschaft ist es, Menschen über Achtsamkeit in Bewegung und Berührung, den unausweichlichen zeitlosen Moment der Freiheit erahnen zu lassen. Ich weise immer wieder gern darauf hin, dass dieser Freiheits-Moment der einzige Moment ist, den es gibt.

Übersicht Inhalte

Achtsamkeit

  • Was ist Achtsamkeit wirklich?
  • Die unterschiedlichen Qualitäten der Achtsamkeit
  • Achtsamkeitspraxis
  • Verhinderungsmechanismen
  • Das Potenzial der Körper-Achtsamkeit
  • Achtsamkeit und Emotionen
  • Das Geheimnis des Fühlens
  • Achtsamkeit und Gedanken
  • Die Macht der Gedanken
  • Das Geheimnis der Freiheit von Gedanken
  • Achtsamkeit als Mittel zur Selbsterkenntnis
  • Was ist Selbsterkenntnis?
  • Achtsamkeit als Tor zur Stille
  • Die Entdeckung deiner wahren Natur

Berührung, Massage und Bewegung

  • Berührung und menschliche Entwicklung
  • Die Synergie von Berührung und Achtsamkeit
  • Herzkohärenz als Basis intentionsloser Berührung
  • Achtsamkeit und Berührung mit Gefühlen
  • Achtsamkeitsmassage (Hinweis: Das Basis-Seminar in Achtsamkeitsmassage ist im Jahrestraining vollständig integriert.)
  • Massage als Meditation
  • Körperarbeit mit Lomi Lomi Nui Akspekten
  • Die Atmung in der Achtsamkeitspraxis
  • Bewegung und Achtsamkeit
  • Tandava, eine alte Praxis aus dem Kaschmirhirschen Shivaismus
  • Der Körper als Tor zur Transzendenz
  • Aktivierung von Körperressourcen

Charakterkunde

  • Grundlagen der Charakterkunden nach der Hakomi-Methode
  • Entstehung von Charakter
  • Körper-Geist-Einheit
  • Das Prinzip der Gewaltlosigkeit
  • Kernüberzeugungen und Glaubenssysteme
  • Das Innere Kind
  • Charakter als Überlebensstrategie
  • Das Prinzip des Charakterpanzers
  • Äußere Haltung – Innere Haltung
  • Das Resonanz-Gesetz
  • Die acht Charaktertypen nach der Hakomi-Methode
  • Wahrnehmungsübungen zu den einzelnen Charaktertypen
  • Entwicklung und Transformation
  • Die Essenz jenseits des Charakters

Schweige-Retreat

Hier hast du die Möglichkeit zu erlernen und zu erleben wie du…

  • den Affengeist klar identifizieren und seine verschiedenen bewussten und unbewussten Mechanismen erkennen kannst
  • die Muster erkennen kannst, die dich an den unruhigen Geist binden
  • das Wechselspiel zwischen Körper, Gefühle und Gedanken erkennen kannst
  • deine Kopflastigkeit reduzieren kannst
  • dich bewusst von den Gedanken des-identifizierst
  • Selbstkritik und Schuld entmachtest
  • dich jenseits der Gedanken erfahren kannst
  • tiefe Stille und Frieden erfahren kannst
  • zurück in die gegenwärtige Präsenz findest
  • du deine wahre Natur erkennen kannst
  • Stille, Präsenz und Frieden in deinen Alltag integrieren kannst

Infos und Bewerbung

Zielgruppe

Das „KörperErwachen Jahrestraining“ ist keine herkömmliche Fortbildung für Experten, sondern ist als Selbsterfahrungsprozess für Menschen, die eine Sehnsucht nach Tiefe haben und die ihr Inneres entdecken möchten.

Struktur

Beginn
12. November 2020

Abschluss
14. Mai 2022

Orte
Das Training findet an verschiedenen Orten statt. Der 7 Tages-Block im Juni/Juli 2021 findet in einem Seminarhaus in den Marken/Italien statt. Der 5 Tages-Block im April 2022 findet im in einem dafür geeigneten Seminarhaus statt. Der Veranstaltungsort wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Alle weiteren Blöcke werden in der Yoni Academy in Innsbruck/Österreich abgehalten.

Blöcke

3 x 4 Tages-Block
1 x 5 Tages-Block
1 x 7 Tages-Block
2 x 2 Tages-Block

Termine
Do. 12.11. bis So. 15.11. 2020
Do. 13.05. bis So. 16.05. 2021
Sa. 12.06. bis So.13.06. 2021
So. 27.06. bis Sa. 03.07. 2021 – Anreise Sa. 26.06. Ort: Marken Mittelitalien
Do. 25.11. bis Sa. 28.11. 2021
Mi. 27.04. bis So. 01.05. 2022 – Anreise Di. 26.04. Ort: steht noch nicht fest
Fr. 13.05. bis Sa.14.05. 2022

(Bei den Blöcken So. 27.06. bis Sa. 03.07. 2021 und Mi. 27.04. bis So. 01.05. 2022 ist der Anreisetag zu berücksichtigen!)

Zeiten
Von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Ausnahmen: 7 Tages-Block (Juni/Juli 2021), 5 Tages-Block (Schweige-Retreat, April 2022)

Hinweis: Das Basis-Seminar in Achtsamkeitsmassage ist im Jahrestraining vollständig integriert.

Kosten

Die Gesamtkosten für das Training betragen 2.970 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung.

Zahlungsmodalitäten:

Komplettzahlung

Die €2.970 sind bis Beginn der Ausbildung zu bezahlen.

€500 sind bei der Anmeldung und €2.470 sind am 09. November 2020 zu bezahlen.

Ratenzahlung Variante 1 (4 Raten) - €2.970 zuzüglich 3%

€500 sind bei der Anmeldung zu bezahlen, €853 sind am 09. November 2020, €853 sind am 03. Mai 2021, €853 sind am 03. November 2021 zu bezahlen.

Ratenzahlung Variante 2 (10 Raten) – €2.970 zuzüglich 5%

€500 sind bei der Anmeldung zu bezahlen, €290,94 sind am 09. November 2020, €290,94 sind am 03. jeden zweiten Monats bis einschließlich dem 03. März 2022  zu bezahlen.

Bewerbung

So kannst du dich für das Jahrestraining bewerben…

R

Schritt 1

Klicke auf die untere Schaltfläche und fülle alle Formularfelder aus. Du wirst dabei Schritt für Schritt durch die Bewerbung geführt. Bitte berücksichtige, dass du für das Ausfüllen einige Zeit beanspruchen wirst. Anhand deiner Bewerbung überprüfen wir, ob das Jahrestraining für dich geeignet ist. Nach erfolgreicher Bewerbung erhältst du von uns das Anmeldeformular.

R

Schritt 2

Mit Eingang des Anmeldeformulars und der erfolgten Anzahlung der Jahrestrainingskosten erhält deine Anmeldung Gültigkeit. Die Reservierung der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge.

Hinweis: Das Jahrestraining wird von der Yoni Academy organisiert (www.yoni-academy.com).

Erst noch Fragen?
Kontaktiere uns über folgende E-Mail Adresse: kontaktkoerpererwachen.com

Schau dir den 3-teiligen Video Vortrag von Andreas an!

R

40 Jahre Erfahrung

R

Umfangreiches Wissen

R

Wissenschaftlich fundiert

Achtsamkeit Kurs
Ja, ich will mich für den KOSTENFREIEN Achtsamkeit Online Kurs registrieren

Ja, ich will mich für den KOSTENFREIEN Achtsamkeit Online Kurs registrieren

Fast geschafft!
Trage Vorname & Email ein und drücke den gelben Knopf um dich kostenfrei anzumelden! Probleme mit der Anmeldung? Klicke hier



You have Successfully Subscribed!